OUT ON THE BAY BANNER

Raus aufs Wasser

Fotoessay von Brandon Herrell

Dinge, die mit der menschlichen Hand hergestellt wurden, geben uns ein gutes Gefühl. Bow Edison ist eine kleine Künstlerkolonie ein paar Stunden nordöstlich von Seattle. Die "Stadt" besteht aus etwa zwei Blöcken mit Galerien, einem Vintage-Laden, einem Flaschenladen und einer kleinen Handvoll malerischer, köstlicher Restaurants. Alles in der Stadt verkörpert die Qualität der Handwerkskunst, bis hin zu den Fußgängerwegen kurz über der Straße. 

Der örtliche Schreiner hat eine kleine Hütte am Ortseingang mit Holzresten zum Verkauf. Bretter aus massivem Hartholz und Reststücke aus Einrichtungs-Projekten säumen die Wände, die Preise richten sich nach Größe und Qualität. Der Holzschuppen inspiriert Tagträume von Nakashima-Möbeln. Zum Glück hat der Schreiner gegenüber ein Zimmer zu vermieten, wo wir übernachtet haben.
画像
画像
画像
Das Gästehaus bietet alle maßgeschneiderten, handgefertigten Details, die Sie von einem Wohndesign erwarten können - gebaut von einem Tischler. Die Kommoden des Schlafzimmers spiegeln die Kurven des Scheunendachs, und die Maserung der Küchenschranktüren ist so schön, dass sie lange Blicke auf sich zieht.
画像
Das Schöne und Nervige daran, ein paar Tage in einer winzigen Kunstkolonie zu verbringen, ist, dass Sie nach 7 Uhr keine Adresse zum Abendessen mehr finden können. Da die Wettervorhersagen Regen prognostizierte, entschieden wir uns für ein selbstgemachtes Congee.

Wir zogen die jadegrün gesprenkelten RIM Schüsseln aus Stein aus den maßgefertigten Schränken, hackten die Kräuter und legten sie zum Servieren in die kleineren Schalen und während der Reis kochte, holten wir noch schnell eine Flasche Wein, 10 Minuten bevor der Laden schloss. Ein schmuddeliger, kleiner Hund begrüßte uns an der Tür. Ich dachte bei mir, er sei auch nur ein Einheimischer, der hier auf seine Freunde wartete, um einen geselligen Abend zu verbringen. 
画像
画像
画像
画像
Das Gingery Congee gab uns das gemütliche Gefühl, das wir brauchten, um dem Wetter draußen zu trotzen. Unser Kumpel Miles überraschte uns mit einer kleinen Flasche Tequila, die er heimlich im Flaschenladen gekauft hatte. Also füllten wir ein paar der kleinen CAST Gläser und machten es uns am Gasfeuer gemütlich, um den Sonnenuntergang über der Samish Bay zu beobachten.
画像
Brandon Herrell

Brandon Herrell ist Fotograf und Autor und lebt in Seattle. Aufgewachsen an den felsigen Ufern des Puget Sound, bemüht er sich, die heitere Energie dieser Landschaften in seine Arbeit einzubauen. In seinen Porträts, Stillleben und Lifestyle-Fotografien verwebt er Themen wie offener Raum, Natur und Selbstbeobachtung. Was sich ergibt, ist ein Einblick in einen Lebensstil, der langsam, bewusst und ehrlich ist.  


http://www.brandonscottherrell.com/